Sie sind hier: Rentrisch entdecken / Sehenswürdigkeiten / Spellenstein
Dienstag, 21-11-2017

Der Spellenstein

Der Spellenstein
Der Spellenstein

Der Spellenstein mit seiner imposanten Größe von 6,55 m, davon 1,50 m unter der Erde, einem Umfang von 4,70 m  und einem Gewicht von 300 – 400 Zentnern ist das eigentliche Wahrzeichen von Rentrisch. Er ist nicht ganz so alt wie der Stiefel, wurde aber doch bereits in der Jungsteinzeit (4000 – 1800 v. Chr.) von Menschen errichtet. Er steht mitten im Ort im Vorgarten des  Hauses Nr. 12 in der Straße „Am Spellenstein“. Seiner Form nach wurde er im Laufe der Geschichte Spille, Langer Stein, Langenstein, Riesenwetzstein und schließlich Spellenstein   genannt. Er wurde am Pfaffenkopf in Dudweiler gebrochen und durch das Langental, heute Dudweilertal, an seinen jetzigen Standort gebracht, eine äußerst beachtliche Leistung. In frühester Zeit diente er den Menschen als Kultstein und war wohl ein Zeichen der Fruchtbarkeit (Form eines Phallus). Im Mittelalter (1281 erwähnt und durch Kaiser Karl IV 1354 erneuert) diente der Spellenstein aber auch als Grenzstein, denn bis zu ihm reichte das Geleitsrecht der Grafen von Saarbrücken.